OH NO! NICHT NOCH EIN BLOG! ODER VIELLEICHT DOCH?

OH NO!

Nicht noch ein Blog!

Oder vielleicht doch?

Was wir vor haben.

Social Media Saarbrücken

Noch ein Blog? Und dazu ein Social Media-Blog? Davon gibt es doch schon sooooo viele. Muss das also wirklich sein? Und warum brauche ich das Ganze überhaupt?

Zunächst einmal: Schön, dass Du hier bist!

Wir wollen etwas weiter ausholen: Immer mehr Menschen entscheiden sich in Deutschland für den Schritt in die Selbstständigkeit. Ob kleines Unternehmen oder Freelancer – die Zahl der Selbstständigen steigt von Jahr zu Jahr. Besonders erfreulich: Immer mehr Frauen betätigen sich unternehmerisch. Wir selbst gehören ja auch zu Ihnen.

Dabei gilt für alle Unternehmen: Ohne Social Media läuft heute gar nix mehr. Ganz egal, was Du anbietest und über welche Kanäle Du Deine Produkte und Dienstleistungen vertreibst – wer Neuerungen und Bedürfnisse erspüren möchte und Interaktion mit der eigenen Zielgruppe betreiben will, der kommt um die üblichen Verdächtigen wie Facebook, Instagram und Snapchat nicht mehr herum. Die Zeiten, in denen eine statische Homepage das Nonplusultra war, sind schon lange vorbei – das digitale Zeitalter fordert heutzutage einiges mehr.

ONLINE-KURS

INSTAGRAM STORIES – DIE KRAFTVOLLE NEUE ART REICHWEITE AUF INSTAGRAM ZU ERZEUGEN.

Von der Website zur Social Media-Präsentation

Wenn Du jetzt schon hektisch und richtig motiviert anfängst, Profile auf sämtlichen Plattformen anzulegen: Nimm Dir lieber die Zeit, alles professionell und durchdacht in Angriff zu nehmen. Dazu ist die tatkräftige Unterstützung durch erfahrene Social Media-Profis nicht nur sinnvoll, sondern absolut geboten. Ganz viele Unternehmensauftritte scheitern nämlich schon bei Kleinigkeiten wie Impressum, Datenschutz und anderen scheinbar unwichtigen Dingen. Unser Blog informiert Dich über genau diese Punkte!

Vom organisatorischen Nebenher mal abgesehen: Als Neuling auf dem Parkett kann die regelmäßige Pflege von Unternehmensauftritten vor allem am Anfang ganz schön zeitraubend sein. Auch hierbei können Dir Profis wertvolle Hilfestellung geben. Planung, Umsetzung und Timing von Postings und Texten lernt man zwar auch im DIY-Verfahren – wesentlich schneller und nervenschonender ist es allerdings, wenn Du Dir die Erfahrung anderer zunutze machst.

Die gute Nachricht: Unser Firmenblog hilft Dir, Dich und Dein Unternehmen zu präsentieren und zu positionieren.

  • Wir zeigen Dir ganz nebenbei, wie Du mit einem ansprechenden Feed (also Postings, Blogartikel und sonstige Beiträge) die Möglichkeit gewinnst, Dein eigenes Vorhaben und Handeln zu reflektieren und zu überdenken. Ja, wir selbst kommen dadurch auch an den Punkt, an dem wir durch das Verfassen dieser Beiträge noch einmal in uns gehen und die Erfahrungen der Vergangenheit zusammenfassen, seien diese aus der Zusammenarbeit mit Kunden im Bereich Community Management oder in Interaktion mit Workshop-Teilnehmern.
  • Der Erfahrungsaustausch mit uns und anderen Lesern wird Dir in Deinem Alltag als Unternehmer und Dienstleister helfen und Dich mit neuen Erkenntnissen überraschen. Sollte dir die Interaktion unter den Artikeln nicht reichen, dann legen wir dir die Social Media Talks-Gruppe ans Herz. Hier finden sich Social Media-Interessierte jeglicher Provenienz wieder. Sie tauschen sich über Ihre Erfahrungen aus und halten sich mit Blick auf eventuelle Neuerungen in den einzelnen Netzwerken auf dem Laufenden. Wir würden uns sehr freuen, auch Dich in der Social Media Talks-Gruppe begrüßen zu können.

Das Beste an einem Blog: Er ist dann für Dich da, wenn Du Ihn brauchst. Wir helfen Dir rund um die Uhr mit unseren Artikeln, im Social Media-Dickicht durchzukommen, immer wieder neue Ideen und Inspirationen zu finden und diese gewinnbringend für Dein Unternehmen umzusetzen.

Kostenloses Webinar
rund um Hashtags auf Instagram 23. Januar 2019 | 12:30 Uhr


Von Kommentaren und Klicks zu Kunden und Klienten

Kommentare und Klicks sind leider nur die eine Seite der Medaille – Du solltest Dich nämlich auch fragen, wie Du aus den Reaktionen auf Deine Postings, Artikel und Fotos feste Kunden und lohnende Aufträge gewinnst. Selbst der spannendste Instagram-Feed nützt Dir nichts, wenn Du dadurch keine neuen Geschäftsmöglichkeiten generierst. Es gilt daher, passive Leser zu aktiven Kunden und Auftraggebern zu machen. Häufig gelingt es vielen Unternehmern dabei nicht, eigene Ideen in neue Formen und Ausdrucksmöglichkeiten zu verpacken und an die anvisierte Zielgruppe zu verkaufen.

Unser Blog soll Dir genau dabei helfen – ob Akquise, Interaktion, Steigerung Deiner Bekanntheit beziehungsweise Deiner Marke oder neue Trends und Strömungen: Wir zeigen Dir, wie es geht und wo es ab und an hakt.

Was erwartest Du von einem Social Media-Blog? Was geht gar nicht?

Weitere Blogartikel

Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?